Bernhardiner

Pinscher, Schnauzer, Schweizer Sennenhunde 

Bernhardiner

Bernhardiner zählen zu den bekanntesten Hunden. Zudem sind sie intelligent, treu, gutmütig und folgsam.

Größe

min 65 cmmax 70 cm

Gewicht

50 kg55 kg

Fell

langhaariger Schlag: mittellang, glatt oder leicht gewellt
kurz­haariger Schlag: sehr dicht, ­enganliegendes Stockhaar, leicht behoste Hinterkeulen

Farbe

weiß mit roten Platten, dunkle Markierungen am Kopf

Alter

12 Jahre (durchschnittliches Höchstalter)

Geschichte

Der Bernhardiner ist wohl der bekannteste Hund überhaupt, der einem schon in Schulbüchern als sagenhafter Lawinenhund mit Whiskyfaß um den Hals begegnet. Die Mönche des Schweizer St.-Bernhard-Hospiz züchteten den Bernhardiner eigens, um verirrte Reisende aufzuspüren. Der erste Bericht über Menschenrettung aus einer Lawine durch diese Hunde stammt von 1786 – die Berghunde waren übrigens kurzhaarig, weil sich im langhaarigen Fell der Schnee klumpig festsetzt. Im 19. Jahrhundert wurde der Bernhardiner nach England exportiert, wo schließlich seine steile Karriere begann: Von geldmacherischen Züchtern schamlos benutzt, wurden Bernhardiner immer teurer, größer und so schwer, daß viele von ihnen Schwierigkeiten bekamen, einen normalen Spaziergang zu absolvieren – an Rettungsdienste war längst nicht mehr zu denken.

Charakter

Der Bernhardiner ist eigentlich ein folgsamer, gutmütiger und sehr treuer Hund, intelligent und mutig. Manche sind offener, andere sehr introvertiert. Er braucht engen menschlichen Kontakt, tägliche Bewegung und kann nicht einfach im Zwinger oder im Garten geparkt werden.

Erziehung

Der Bernhardiner möchte es seinem Herrn gerne recht machen und reagiert deshalb gut auf Erziehung, solange man ihn respektvoll und geduldig behandelt.

Wichtige Informationen für den Kauf

Preis

von 1000 €bis 1000 €

Krankheiten

Hüftgelenksdysplasie, Herzprobleme, Entropium, Tumore, Allergien

Für wen

Anfänger

Familienhund

geeignet

Fellpflege

3 (1 = wenig Pflege intensiv, 10 = sehr Pflege intensiv)

Haaren

wenig

Auslauf

5 (1 = benötigt wenig Auslauf, 10 = benötigt sehr viel Auslauf)

Wohnung

1 (1 = nicht zum Leben in der Wohnung geeignet, 10 = gut zum Leben in der Wohnung geeignet)