Pudel (Zwergpudel)

Begleithunde 

Pudel (Zwergpudel)

Pudel wurden ursprünglich als Jagdhunde gezüchtet und sind auch heute noch wegen ihrer herausragenden Intelligenz und Loyalität sehr beliebt.

Größe

min 28 cmmax 35 cm

Gewicht

7 kg7 kg

Fell

doppelt, üppig, wollig, gut gekräuselt

Farbe

schwarz, weiß, braun, silber und apricot, schwarz-weiß (Harlekin), rot, lohfarben

Alter

Jahre (durchschnittliches Höchstalter)

Geschichte

Der Pudel ist ein wunderbarer Hund. Wenn er zum Idioten frisiert wird, dafür kann er nichts, für zuviel Liebe auch nicht. Vor langer Zeit, als die Menschen noch keine Schermaschinen erfunden hatten, war der Pudel ein ausgezeichneter Jagdhund für die Wasserarbeit: Das Wort »Pudel« stammt von »Pfudel«, altdeutsch für »Pfütze«. Geschoren wurde er nur ein bißchen, um ihm die Wasserarbeit zu erleichtern. Unter den französischen Aristokraten wurde der Pudel schließlich sehr populär, und das hat sich bis heute in kaum einem Land der Welt verändert.

Charakter

Das Geheimnis seiner Beliebtheit liegt wahrscheinlich in seiner Intelligenz: Der Pudel ist mit jeder Frisur und in jeder Größe der wohl intelligenteste aller Hunderassen, ein unermüdlicher Clown, zuverlässig, loyal und leicht zu erziehen, der jedes Kunststück lernt und sich gerne noch ein paar weitere selbst beibringt, ein hinreißender Kinderhund, der sich stundenlang pubertäre Witze erzählen läßt und die albernsten Verkleidungen mit Würde erträgt (das lässt er in Form der Continental-Schur ja schon seit Jahrhunderten über sich ergehen), sportlich und athletisch. Es gibt nichts, was der Pudel nicht lernen kann und will. Er hat ein sehr gutes Gehör und einen hervorragenden Orientierungssinn.

Erziehung

Schwierigkeiten macht der Pudel nur bei gewaltsamer Erziehung, oder wenn er zu sehr verwöhnt wird: Dann kann er leicht dickköpfig und beleidigt werden. Wenn man den Pudel als den robusten, intelligenten Hund behandelt, der er ist, hat er praktisch keine Schwächen.

Wichtige Informationen für den Kauf

Preis

von 1000 €bis 1000 €

Krankheiten

Hüftgelenksdysplasie, progressive Retinaatrophie, Epilepsie, Hautprobleme, Magenumdrehung (beim Großpudel), Neigung zum Star

Für wen

Anfänger

Familienhund

geeignet

Fellpflege

8 (1 = wenig Pflege intensiv, 10 = sehr Pflege intensiv)

Haaren

wenig

Auslauf

5 (1 = benötigt wenig Auslauf, 10 = benötigt sehr viel Auslauf)

Wohnung

10 (1 = nicht zum Leben in der Wohnung geeignet, 10 = gut zum Leben in der Wohnung geeignet)