Chihuahua

Begleithunde 

Chihuahua

Entgegen aller Gepflogenheiten ist der Chihuahua ein ganzer Hund uns sollte auch als dieser behandelt werden. Viel zu oft wird er leider in lustige Kostüme gesteckt oder umher getragen, und daher als Hund nicht mehr ernst genommen.

Größe

min 13 cmmax 13 cm

Gewicht

0,5 kg2,5 kg

Fell

kurzhaarig: glatt, dicht, kurz, ­enganliegend, glänzend;
langhaarig: weich, fransig

Farbe

alle Farben zulässig

Alter

Jahre (durchschnittliches Höchstalter)

Geschichte

Der Chihuahua ist nicht nur die kleinste, sondern eine der ältesten Hunderassen der Welt. Als Opferhunde begleiteten sie die Toten der Azteken als Führer auf deren Reise ins Jenseits und gehörten zu den Lieblingsspielsachen aztekischer Prinzessinnen. Dass Prinzessinnen sie lieben, ist bis heute so geblieben. Dass sie zum Opfer werden, auch: Es gibt unzählige Outfits für Chihuahuas, dazu Taschen in jeder Form und Farbe, und zahllose Chihuahua-Shops im Internet, bei denen man Kleidchen, Bikinis, Hütchen, Ringelpullis mit und ohne Glitzer kaufen kann, mit denen die Hunde erbarmungslos verkleidet werden. Nur wenige dieser Hunde scheinen je den Boden berühren zu dürfen, und ihre Notdurft verrichten sie mitnichten an Bäumen, und in Parks, sondern ausschließlich auf dem Katzenklo.

Charakter

Dabei ist der Chihuahua ein richtiger Hund, und als solcher möchte er auch behandelt werden: Er macht alles mit, ist bester Laune, intelligent und erstaunlich selten krank. Der beste Freund der aztekischen Prinzessinnen hat nämlich bis heute überlebt, weil er so selbstbewusst, energisch und robust ist. Die so genannten „Teacups“ sind übrigens vom VDH unerwünscht: Zwergenwuchs ist nichts erstrebenswertes, sondern führt zu Krankheiten und Missbildungen. Mit 12 Wochen sollte ein Chihuahua um die 1000g wiegen, zur Zucht zugelassen werden nur Hunde von mindestens 2 kg.

Erziehung

Chihuahuas sind mutige, schlaue kleine Hunde mit einem großem Herzen und ungeheurer Loyalität. Sie brauchen keine rüschenverzierten Pullover, rosa Täschchen und Glitzerleinen, sondern Spaziergänge, hundgerechtes Sozialleben, Abenteuer und Unterhaltung. Sie haben artgerechte Liebe verdient – und Würde.

Wichtige Informationen für den Kauf

Preis

von 1000 €bis 1600 €

Krankheiten

Wirbelsäulenprobleme, Knochenbrüche (nicht vom Mobiliar springen lassen), ­ Kieferausrenkungen, Rheumatismus, Herzerkrankungen, Zuckererkrangungen, Patellaluxation, Epilepsie

Für wen

Anfänger

Familienhund

geeignet

Fellpflege

3 (1 = wenig Pflege intensiv, 10 = sehr Pflege intensiv)

Haaren

wenig

Auslauf

1 (1 = benötigt wenig Auslauf, 10 = benötigt sehr viel Auslauf)

Wohnung

10 (1 = nicht zum Leben in der Wohnung geeignet, 10 = gut zum Leben in der Wohnung geeignet)